Ausbildung

Tauchen – steige ein in den Natursport!

Die faszinierende Sportart Tauchen hat viele Facetten. Als Mitglied im Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) reichen diese auch im LTV M-V von dem Abstieg und der Erkundung mit nur einem Atemzug, über die Nutzung von Drucklufttauchgeräten bis hin zum blasenlosen Tauchen mit Rebreathern. Dabei gilt bei jeder Variante immer, dass die Natur nicht geschädigt werden soll. Dazu benötigt jeder Taucher eine fundierte „Grundausbildung“, in der nicht nur die Grundlage für Fähigkeiten und Fertigkeiten gelegt wird, sondern auch das Bewusstsein für umweltverträgliches Verhalten vermittelt wird.

Ansprechpartner für den Fachbereich Ausbildung: Dr. Robert Bank, E-Mail ausbildung@ltv-mv.de

APNOETAUCHEN

Apnoetauchen, die ursprünglichste Art zu Tauchen

Als integraler Bestandteil des Fachbereichs Ausbildung wird das Apnoetauchen bei uns als Breitensport, also ohne Wettkampf Motivation gelehrt. Der Fokus ist dabei die ständige Vertiefung der Grundlagen für das Apnoetauchen, insbesondere im medizinischen und psychologischen Bereich sowie die Aus- und Fortbildung von Freizeitsportlern, Apnoe-Trainern und –Tauchlehrern. Damit möchten wir eine möglichst große Zahl von Tauchern zu einem atemlos und völlig neu empfundenen Naturerlebnis unter Wasser begeistern.

Ohne Belastung durch technisches Gerät steht dabei der Mensch im Vordergrund. Ziel ist die Sicherheit und der Spaß am Erkunden von Flora und Fauna der Welt unter Wasser gemeinsam mit dem Partner.

Wie ist die Ausbildung gestaltet?

Auf Grundlage einer ausgereiften und sicherheitsbetonten Ausbildung bietet der VDST das Freitauchen bereits ab 8 Jahren an. Vom Beginner über den fortgeschrittenen Apnoetaucher bis hin zum Ausbilder steht ein etabliertes und vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkanntes Ausbildungssystems für jede Altersklasse bereit.
Die grundlegende Ausbildung findet in unseren fast 1000 Vereinen statt. In Schwimmbädern, heimischen Binnenseen sowie an den warmen und kristallklaren Küsten der MTA Basen werden über das ganze Jahr hinweg Apnoe-Spezialkurse und -Workshops angeboten. Diese Kurse beinhalten alle theoretischen und praktischen Inhalte rund um das Apnoetauchen wie z.B. Atem-, Entspannungs-, Bewegungs- und Druckausgleichs- Techniken sowie Ernährungs- und Sporttipps. In den Kursen werden die Teilnehmer in einer kontrollierten Umgebung angeleitet, ihre eigenen Grenzen zu erkennen und zu erweitern, um so eine zusätzliche Sicherheit für andere Finswimming-Disziplinen oder das Gerätetauchen zu erlangen.

Mit anderen Worten: Ein Sport für Wasserratten aller Altersstufen; für viele ein Einstieg ins Gerätetauchen doch manch einen lässt das Apnoetauchen zeitlebens nicht mehr los.

Weitergehende Informationen findet Ihr hier.

Links zu den Veranstaltungskalendern im Land und Bundesweit

SPORTTAUCHEN - FÜR EINSTEIGER​

Du interessierst Dich für das Thema Sporttauchen? Du möchtest das Tauchen erlernen? Wir als Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. mit unseren Mitgliedsvereinen in ganz M-V unterstützen Dich dabei!

Einen Verein in Deiner Nähe findest Du hier. Im LTV M-V sowie auch in unseren Mitgliedsvereinen wird ehrenamtlich gearbeitet. Das heißt für Dich, dass die Ausbildung zwar nicht so oft oder so schnell wie bei kommerziellen Anbietern stattfindet, dafür aber meist mehr Zeit für Dich zur Verfügung steht, Du direkt Anschluss an das Tauchgeschehen im Verein finden kannst, die Ausbildung nach VDST-Standards durchgeführt wird und zudem meist auch etwas günstiger als bei kommerziellen Anbietern ist. Je nach Vereinsstruktur findet die Ausbildung für Taucheinsteiger in Theorie und Praxis entweder zu den Vereinstrainingszeiten oder aber zu separaten Terminen statt. Dabei werden in der Theorie-Ausbildung Themen aus den Bereichen Physik, Medizin und Erste Hilfe, Tauchgangsplanung und Tauchpraxis besprochen. Dazu kommt eine fundierte Praxis-Ausbildung, die mit ABC-Ausrüstung (Maske, Flossen, Schnorchel) im Schwimmbecken oder Pool beginnt, dann auf die Tauchausrüstung mit Drucklufttauchgerät (DTG), Atemregler und Tarierhilfe erweitert wird und schließlich im Freiwasser in kompletter Tauchausrüstung ihren Abschluss findet. Dabei ist uns wichtig, dass Du hinterher tauchen kannst und nicht, ob es fünf oder 10 Tauchgänge braucht, bis Du im neuen Element mit Deiner Tauchausrüstung zurechtkommst und Spaß hast. Mit dem weltweit anerkannten Tauchschein kannst Du mit einem Tauchpartner dann eigenständig in den Binnenseen, in der Ostsee und natürlich auch in der Karibik oder im Roten Meer im Urlaub die Unterwasserwelt erkunden.

Einen Eindruck über das, was Dich bei der Ausbildung erwartet, findest Du hier.

Kommende Kurs-Angebote findest Du hier oder über die Vereine in Deiner Nähe.

Übrigens fördert der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. die Ausbildung seiner Taucher im Rahmen seiner Ausbildungsoffensive. Bei Interesse oder Fragen melde Dich einfach via E-Mail: ausbildungsoffensive@ltv-mv.de

SPORTTAUCHEN – FÜR FORTGESCHRITTENE

Du hast bereits ein Tauch-Brevet? Du möchtest Dich weiterbilden oder einfach nur andere Leute zum Tauchen finden?

Der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. aber auch die Mitgliedsvereine selbst bieten Dir zur Weiterbildung und Weiterentwicklung Deiner taucherischen Fähigkeiten verschiedenste Seminare an. Diese reichen von den Grundfertigkeiten der Gruppenführung und der Orientierung über verschiedene tauchmedizinische Seminare bis hin zu Rettungstechniken oder Spezialkurse zur Biologie, dem Trockentauchen oder sogar dem Tauchen unter Eis.

Seminarausschreibungen findest Du hier.

Natürlich ist es auch möglich, im LTV M-V eine weitere Brevet-Stufe anzugehen. Dazu bieten wir ein Seminar zu DTSA-Theorie im Frühjahr sowie den dazu gehörigen Praxis-Teil im Herbst eines jeden Jahres an. Die passenden Ausschreibungen findest Du hier.

Übrigens fördert der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. die Ausbildung von Tauchern im Rahmen seiner Ausbildungsoffensive. Bei Interesse oder Fragen melde Dich einfach via E-Mail: ausbildungsoffensive@ltv-mv.de

Tauchen mit Mischgasen und Rebreather

Im VDST kann auch mit Mischgasen und Kreislaufgeräten getaucht werden. Dabei bedeutet das hier immer noch Sporttauchen aber unter Einsatz von verschiedenen, meist mehreren Atemgasen bzw. unter Nutzung von Rebreathern. Dadurch können auch größere Tauchtiefen sicher aufgesucht werden. Weiterhin kann durch die Verwendung verschiedener Atemgas-Gemische eine optimierte Dekompression erreicht werden. Weitere Informationen findest Du hier beim VDST.

Ausbilder werden

Du bist bereits Taucher mit einem DTSA ** oder ***? Du hast Erfahrung, Spaß am Umgang mit anderen Menschen und am Vermitteln von Wissen? Der LTV M-V bildet zusammen mit den Landesverbänden von Bremen (LTV Bremen), Hamburg (HTSB) und Schleswig-Holstein (TLV S-H) im Zusammenschluss der VDST Gruppe Nord die Lizenzstufen Trainer C Breitensport Sporttauchen und Apnoetauchen sowie VDST Tauchlehrer 1 in Theorie und Praxis sowie Tauchlehrer 2 in der Theorie aus.

Du findest die entsprechenden Ausschreibungen hier  und Eindrücke hier.

Der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. fördert die Ausbildung von ehrenamtlichen Trainern und Tauchlehrern. Bei Interesse oder Fragen melde Dich einfach via E-Mail: ausbildung@ltv-mv.de

Ausbildung

Termine für den Trainer-C-Aufbaukurs „Sporttauchen“ und Trainer-C-Aufbaukurs „Apnoetauchen“ und Prüfung der VDST Gruppe NORD 2019 sind:

  • Termin         02. bis 08. Februar 2019 in Malente
  • Prüfung       23. Februar 2019 in Norderstedt

    Weitere Informationen zu den einzelnen Kursen findet ihr hier:

VDST/DOSB Trainer-C Aufbaukurs – Fachrichtung: Sporttauchen

VDST/DOSB Trainer-C Aufbaukurs – Fachrichtung: Apnoetauchen

Für Fragen bzw. zur Unterstützung bei den Voraussetzungen stehen im LTV Mecklenburg-Vorpommern Jan-Martin als Referent für die Trainer-C-Ausbildung (ausbildung-vize(at)ltv-mv(dot)de) und Robert als Landesausbildungsleiter (ausbildung(at)ltv-mv(dot)de) zur Verfügung.

 

 

Termine für den Trainer-C-Aufbaukurs „Sporttauchen“ und Trainer-C-Aufbaukurs „Apnoetauchen“ und Prüfung der VDST Gruppe NORD 2018 sind:

  • Termin         03. bis 09. Februar 2018 in Malente
  • Prüfung       17. Februar 2018 in Hamburg

Weitere Informationen zu den einzelnen Kursen findet ihr hier:

VDST/DOSB Trainer-C Aufbaukurs – Fachrichtung: Sporttauchen

VDST/DOSB Trainer-C Aufbaukurs – Fachrichtung: Apnoetauchen

Für Fragen bzw. zur Unterstützung bei den Voraussetzungen stehen im LTV Mecklenburg-Vorpommern Jan-Martin als Referent für die Trainer-C-Ausbildung (ausbildung-vize(at)ltv-mv(dot)de) und Robert als Landesausbildungsleiter (ausbildung(at)ltv-mv(dot)de) zur Verfügung.

 

 

 

VDST beschließt Neuerungen im Bereich Ausbildung

Auf der Tagung seiner Landesausbildungsleiter und Instrukteure Anfang April in Gevelinghausen hat der Fachbereich Ausbildung des VDST einige Änderungen und Neuerungen in der Ausbildung beschlossen. Diese sind inzwischen durch den Vorstand des VDST bestätigt und damit auch ab sofort gültig. Zusammengefasst gibt es Neuerungen in folgenden Bereichen:

  • VDST-Kurs Struktur / Spezialkurse
  • Altersgerechte ABC-Übungen im DTSA-Bereich
  • DEKO-Tauchgänge in der Tauchausbildung
  • Überarbeitung der TL-Lizenz- Verlängerung
  • e-Learning im VDST
  • Begleitung von Beginnertauchgängen durch Trainer-C (TrC)
  • der Trockentauchanzug in der Ausbildung

Alle Details findet ihr hier zusammengefasst als PDF-Datei.

 

AUSBILDUNGSOFFENSIVE unbefristet verlängert

Wir fördern Tauchausbildung!
Alle Informationen zur Ausbildungsoffensive finden Sie hier.

 

VDST-Sicherheitsstandards und Empfehlungen des VDST zur Tauchgruppenzusammenstellung

Die Sicherheitsstandards stellen Leitlinien für eine sicherheitsbewusste Ausübung des Tauchsports dar, zu denen sich der VDST bekennt und die er in der Ausbildung umsetzt. Sie sollen dazu beitragen, den Tauchsport als Naturerlebnis risikoarm, sicher und unfallfrei zu gestalten und auszuüben,

  • die Freude am Tauchsport durch verringertes Stressniveau zu steigern,
  • Gesundheit und Leben zu schützen.

Die aktuellen DTSA-Ordnungen findet ihr im Downloadbereich des VDST.

 

VDST Notfall-Hotline

Bitte beachten Sie die neue Rufnummer:

  • Hotline: +49 69 800 88 616

Bei Tauchunfällen im Ausland entscheidet der Assisteur gemeinsam mit dem verunglückten Taucher, dem VDST-Tauchmediziner und dem vor Ort behandelnden Arzt über die erforderlichen Maßnahmen.
Angaben zur Versicherung findet ihr im Downloadbereich des VDST.

 

Vorschlag für Ausschreibungen

Einen Vorschlag für Ausschreibungen für Seminare oder Sonderkurse findet ihr hier als Word-Dokumenten-Vorlage.

Für Seminare, bei denen der LTV als Veranstalter auftritt, gibt es hier die passende Word-Dokumenten-Vorlage.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um sich für unseren Newsletter zu registrieren.