Bericht zum SK Orientierung in Schwerin am 21./22.09.13

02

Wir hatten das Glück, an einem warmen Septemberwochenende, am Spezialkurs „Orientierung“ (oder umgangssprachlich “Wie orientiere ich mich unter Wasser“) teilnehmen zu können. Der Kurs bestand aus einem Theorieteil mit den Grundlagen der Orientierung und natürlich einigen Freiwassertauchgängen.

02

Diese wurden durch praktische Übungen auf der Wiese im Feriendorf Muess vorbereitet und zwar mit Kompass und Kopfkissenbezug (siehe Foto). Die Trockenübungen waren schon eine spaßige und lehrreiche Erfahrung für die Orientierung mit eingeschränkter Sicht.

Die Tauchgänge fanden dann im Schweriner See, Einstiegsstelle Raben-Steinfeld, statt. Durch seine nicht so üppige Sicht bietet der Schweriner See dafür ein gutes Übungsrevier. Hier konnten wir in kleinen Gruppen (jeweils 2 Lernende und 1 Ausbilder) probieren, in exakten Dreiecken und Vierecken zu tauchen oder uns auch ohne Kompass zurechtzufinden. So konnten wir das am Vormittag in der Theorie erlernte Wissen im (etwas kalten) Wasser versuchen umzusetzen. Es war gar nicht so einfach, gleichzeitig auf den Kompass und auf den Tauchpartner zu achten und den Tauchgang zu genießen. Alles in allem, war es ein sehr gelungener Kurs, die Unterbringung im Feriendorf und Organisation waren angenehm. Am Abend wurde noch gegrillt und wir freuen uns auf die nächsten Tauchgänge mit Kompass und Orientierungsversuchen.

Bericht. Clemens Hausmann

Bilder: LTV M-V

{gallery}news/ot_september_2013{/gallery}

Beitrag Drucken

Teilen Sie diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um sich für unseren Newsletter zu registrieren.