Aufruf zur Mitarbeit bei der Erfassung von Müll in der Ostsee

Den Meldebogen finden Sie hier.

Sehr geehrte Ostseetaucher,

Meeresverschmutzung durch Abfälle ist ein weltweites und hartnäckiges Problem. Auch die Ostsee ist davon betroffen, wenngleich  in einem durchschnittlich geringeren Ausmaß. Um die Ostsee  langfristig und nachhaltig schützen zu können, liegt dieses aktuelle Thema im Fokus der Helsinki-Kommission (HELCOM). Ebenso sollen im Rahmen des neuen EU-Projektes MARLISCO (ab Juli 2011) Mengen, Verteilung und Trends von Meeresmüll erfasst werden.

Auch Sie können zum Meeresschutz einen wertvollen Beitrag leisten: Mit Ihrer Hilfe kann weiträumig und kontinuierlich Müll am Meeresboden oder in schützenswerten Habitaten wie Seegraswiesen oder Algenwäldern dokumentiert werden. Ihre Unterstützung zum Meeresmüll-Monitoring ist bedeutend, um z. B. anhand der Funde und Fundorte auf Emissionsquellen schließen und darüber geeignete Managementmaßnahmen zum Umweltschutz im Ostseeraum abzuleiten zu können.

In meiner Diplomarbeit beschäftige ich mich eingehend mit dem Thema Meeresmüll. In diesem Zusammenhang erstellte ich den Ihnen vorliegenden  Fragebogen, und ich bitte Sie herzlich um Ihren Beitrag: Bitte unterstützen Sie  meine Diplomarbeit und damit auch die Arbeit des IOW sowie EUCC-D, indem Sie dieses Formular ausfüllen. Zusätzlich wäre es sehr aussagekräftig, wenn Sie Ihre Funde fotografisch festhalten könnten. Ihre Fotos würden sowohl meiner Diplomarbeit helfen als auch in die EUCC-Fotodatenbank einfließen und so im Sinne von „Lehre & Lernen“ weiter fungieren.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Sylvie Wesnigk
(Diplomandin Biologie),
EUCC Deutschland.

Sehr geehrte Ostseetaucher,

Beitrag Drucken

Teilen Sie diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um sich für unseren Newsletter zu registrieren.