Seminar „Tauchen in kalten Meeren“ in Stralsund und Tauchgang vor Rügen am 1. und 2. Mai 2010

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern ein Seminar in Stralsund im OZEANEUM. In diesem Jahr sollte es um das „Tauchen in kalten Meeren“ gehen, wozu am Samstag verschiedene Vorträge und ein Rundgang im OZEANEUM auf dem Plan standen und am Sonntag ein Tauchgang in der Ostsee vor Rügen durchgeführt werden sollte. Die Teilnehmer waren mit großen Erwartungen aus weiten Teilen Deutschlands angereist und wurden, um dies schon einmal vorweg zu nehmen, nicht enttäuscht!

So wurden die rund 30 Teilnehmer am Samstag um 9:30 in einem Vortragsraum des OZEANEUM´s von dem Organisator des Seminars Hagen Engelmann und dem Fachbereichsleiter Wissenschaft des Deutschen Meereskundemuseums Stralsund (DMM) Dr. Götz B. Reinicke begrüßt und schon ging es los mit den Vorträgen. Zunächst berichtete Prof. Freiwald vom Senckenberg am Meer – Wilhelmshaven über Kaltwasserkorallen an europäischen Küsten. Diese Korallenart, auch Lophelia genannt, welche in Tiefen zwischen 60 und 2100 Metern vorkommt, ist Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit. Mit beeindruckenden Bildern und aktuellsten Informationen brachte er uns diese faszinierenden Korallen näher.
Im Anschluss referierte Peter Leopold über seine Arbeit als Forschungstaucher in der Arktis. Dabei erzählte er über den Alltag und seine Arbeit in der Arktis – schließlich ist diese etwas ganz besonderes so weit ab von jeglicher Zivilisation und umgeben vom ewigen Eis.
Weiter ging es mit dem Vortrag von Dr. Thomas Förster über aktuelle Bergungsprojekte an Wracks entlang der Ostseeküste.
Nach einer Stärkung beim Mittagessen berichtete Henning May, Tauchereinsatzleiter des OZEANEUM´s, vom Tauchbetrieb im Haus. Schließlich müssen alle Becken, von riesigen Schwarmfischbecken bis zum kleinsten Becken mit knapp einem Meter Wassertiefe, sauber gehalten und sich um die Fische gekümmert werden. Kleine Anekdoten dazu, wie die Fische aus den Weltmeeren ins OZEANEUM kommen, durften hier nicht fehlen.
Anschließend hörten wir dann noch einen Vortrag zur Unterkühlung beim Tauchen von Dr. Eberhard Peter von der Universität Rostock. Hier wurde noch einmal auf alle medizinischen Aspekte beim Tauchen in kalten Gewässern eingegangen. Den Abschluss bildete der Vortrag von Klaus Harder, welcher am DMM für die Meeressäuger verantwortlich ist. Er berichtete über die Verbreitung und die Schutzbemühungen für Robben. Es gibt sogar Initiativen diese wieder an der deutschen Ostseeküste anzusiedeln – hierzu erhielten wir Informationen zu den neuesten Entwicklungen aus erster Hand.
Nach den vielen interessanten Vorträgen hatten wir etwa zwei Stunden Zeit zur Besichtigung des OZEANEUM´s, wobei Dr. Reinicke stets zur Beantwortung unserer Fragen zur Stelle war. Diese Unterwasserreise durch die nördlichen Meere faszinierte jeden von uns und regte dazu an wieder zu kommen, um sich alles noch einmal genau anzuschauen.
Zum Abschluss des lehrreichen Tages grillten wir zusammen am Hostel und ließen den Abend entspannt ausklingen.
Denn am nächsten Morgen trafen wir uns schon wieder um 9 Uhr, um den Tauchplatz auf Rügen unter Berücksichtung der Wetterlage auszuwählen. Zwei ortskundige Mitglieder des Tauchclub Stralsund rieten zum Tauchen vom Strand in Sassnitz. Die Woche zuvor war durchgehend Westwind gewesen und daher sollten hier die besten Konditionen vorzufinden sein. Und dies war ein sehr guter Vorschlag. Die 15 Taucher wurden für ihren Mut im 6 Grad kalten Wasser tauchen zu gehen mit idealen Sichtverhältnissen und strahlendem Sonnenschein belohnt. Neben den bewachsenen Steinen, Seegraswiesen und einigen Fischen, wie zum Beispiel Schollen, konnte eine Tauchgruppe sogar einen Seehasen bei der Bewachung seines Geleges beobachten.
Fazit: Ein rundum gelungenes Wochenende und ein großer Dank an die Organisatoren und das OZEANEUM!

{gallery}news/ozeaneum-2010{/gallery}

Fotos: Hagen Engelmann

Beitrag Drucken

Teilen Sie diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um sich für unseren Newsletter zu registrieren.