LAT 2021 komplett als Online-Veranstaltung

Nachdem im vergangenen Jahr die 25. LAT des LTV M-V bereits eine Vorreiterrolle einnahm und einen Referenten per Videokonferenz aus Innsbruck nach Güstrow zugeschaltet wurde, fand die diesjährige Ausbildertagung pandemiebedingt komplett online statt. So schnell ist manchmal die Zeit. Ursprünglich war die Tagung für eine ganzes Wochenende im Ozeaneum in Stralsund angesetzt, doch leider war das Ozeaneum pandemiebedingt geschlossen und auch die aktuellen Kontaktregelungen erlaubten kein persönliches Treffen. Somit fand die LAT als Online-Veranstaltung mit insgesamt 40 Teilnehmern statt. Die „weiteste Anreise“ ging dieses Jahr an Gerald aus Passau für die weiteste innerdeutsche Teilnahme sowie an Peter aus Tromsö in Norwegen.

Unser Ausbildungsleiter Robert hatte ein tolles Programm für den Tag zusammengestellt. Nach einem Überblick über Neues im LTV M-V (Seminarplan, CPR-Rettungspuppe, Lizenzverlängerungen, Online-Brevetierung, Weiterbildung und Nachwuchsförderung) stellte unser Bundesausbildungsleiter Hagen die Neuigkeiten in und für die Ausbildung vor. Dies umfasst die neue German Diver Licence (GDL), den VDST-Kindertauchlehrer, Anpassungen der Ausrüstungsempfehlung, Vorstellung neuer Ausbildungsmaterialen (Bücher, Folien, E-Learning-Kurs und -prüfung), wasserfeste Tauchpässe und Logbücher und Termine sowie Ordnungsänderungen). Nach einer Pause nahm uns Reiner Kuffemann (Mitarbeiter im Stab FB Ausbildung und Kriminalhauptkommissar a.D.) mit zur Tatortaufnahme und Ursachenermittlung bei Tauchunfällen. Er schilderte anhand einiger Fallbeispiele das Vorgehen und die Arbeit der Polizei.

Zum Abschluss gingen wir mit Henning May vom Ozeaneum auf eine toll bebilderte Reise nach Norwegen. Das Ozeaneum sammelt dort Kaltwasserkorallen und fängt Fische für die Kaltwasseraquarien. Henning erläuterte uns die Vor- und Nachteile beim Einsatz von Kreislauftauchgeräten bei diesen Expeditionen.

Diese erste Online-LAT ging mit einem gemeinsamen virtuellen Dekobier zu Ende. Dazu bot sich die Plattform wonder.me an, da man hier in kleine Grüppchen quatschen kann und seinen Avatar einfach von der einen Gruppe zu nächsten ziehen und mitquatschen kann.

Vielen Dank an Robert und die Referenten für diese komplett digitale Landesausbildertagung und das Versenden der physischen Einkleber.

Text und Bilder: LTV MV

Beitrag Drucken

Teilen Sie diesen Beitrag.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, um sich für unseren Newsletter zu registrieren.